Heimfeld

Versuchter Totschlag: Polizei nimmt 21-jährigen vorläufig fest

Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende! Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende!

Heimfeld. Am frühen Mittwochabend wurde ein 21-jähriger Rumäne vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, einen Mann mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt zu haben. Der Tatverdächtige wurde dem Untersuchungsgefängnis zugeführt. Mehrere Passanten verständigten gestern Abend den Polizeinotruf, als sie auf dem Gehweg der Buxtehuder Straße eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen beobachteten. Beim Eintreffen der ersten Funkstreifenwagen flüchteten mehrere Männer in ein nahegelgenes Gebäude und einen dazugehörigen Hinterhof.

Eine Person blieb jedoch mit einer blutenden Kopfwunde auf dem Gehweg liegen. Bei der Erstversorgung des Mannes stellte die Rettungswagenbesatzung außerdem eine lebensbedrohliche Stichverletzung im Bereich des Rückens fest. Der 25-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht und notärztlich versorgt. Sein Zustand konnte stabilisiert werden, sodass keine Lebensgefahr mehr besteht.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und die Mordkommission (LKA 41) übernahmen noch am Abend die ersten Ermittlungen. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen nahmen die Beamten fünf Tatverdächtige vorläufig fest und brachten sie zum Polizeikommissariat 46. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen 21-jährigen Rumänen. Die Beamten führten ihn heute einem Haftrichter vor. Die Entscheidung zum Erlass eines Haftbefehls steht derzeit noch aus.

Bei den anderen vier Männern erhärtete sich nicht der Tatverdacht, sodass sie von der Polizei wieder entlassen wurden. Die Ermittlungen der Mordkommission, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, dauern an. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der beschriebenen Tat gemacht haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an einem Polizeikommissariat zu melden.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere neue Partnerfiliale der Deutschen Post in Neugraben? Besuchen Sie uns im Süderelbe Einkaufzentrum (Cuxhavener Straße 335, 21149 Hamburg), täglich außer Sonntag von 9 bis 18 Uhr (Samstag bis 13 Uhr)
Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"