Vorsicht Betrug

Buchholz in der Nordheide – Falscher Dachdecker randaliert beim Kunden

Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende! Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende!

Buchholz. Am Freitag, gegen 10 Uhr, meldete ein Buchholzer Bürger der Polizei, dass anfängliche Dachdeckerarbeiten äußerst unsachgemäß ausgeführt wurden und mit mehreren tausend Euro angezahlt worden sind. Als er den Dachdecker auf die Mängel ansprach, habe dieser sich verdächtig verhalten. An der Kundenanschrift konnte der vermeintliche Dachdecker (23), der noch seine Leiter wiederholen wollte, von der Polizei angetroffen werden. Es stellte sich nach ersten Ermittlungen heraus, dass er als Ungelernter bei einem Praktikum in einer Hamburger Dachdeckerfirma Arbeitsgerät entwendet hatte und daher vorzeitig aus dem Praktikum entlassen worden ist. Seine Rechnung stellte er dennoch auf den Firmennamen aus, obwohl ein Kontakt nicht mehr besteht und er selbst keine Gewerbe angemeldet hat.

Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen Betruges, Urkundenfälschung und zu Steuerverstößen eingeleitet. Nur wenige Minuten nach Beendigung des Polizeieinsatzes kehrte der Mann zum Haus zurück und randalierte dort. Er flüchtete beim Eintreffen der alarmierten Polizei mit einem Nissan Micra bis in eine Sackgasse und dort weiter zu Fuß, konnte aber kurze Zeit später gestellt werden. Es wurde festgestellt, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt und möglicherweise unter Drogeneinfluss steht. Ihm wurde für das Strafverfahren wegen Trunkenheit eine Blutprobe entnommen und die Fahrzeugschlüssel vorübergehend sichergestellt, um eine erneute strafbare Fahrt zu verhindern. Außerdem wurde in seinem Mietfahrzeug ein gestohlenes Kennzeichenpaar aufgefunden. Nur wenige Stunden später fiel einer Polizeistreife der Nissan Micra am späten Nachmittag erneut auf: Der Mann fuhr wieder durch Buchholz. Den Fahrzeugschlüssel hatte er wiedererhalten, nachdem ein berechtigter Empfänger diesen bei der Polizei abgeholt hatte. Erneut wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"