Harburg

Jugendliche rasten bei Halloween-Abend in Harburg aus

Harburg. Diese Geister sollte man lieber kleben lassen: In der Harburger Innenstadt haben sich am Halloweenabend mehr als 100 Jugendliche versammelt um den Abend gemeinsam zu verbringen. Daraus entwickelte sich eine Auseinandersetzung mit der Polizei. Polizisten wurden mit Eiern und Böllern beworfen. Nach ersten Informationen wurde ein Jugendlicher festgenommen, bevor sich die Lage gegen 21:30 Uhr wieder beruhigte. Ein Polizist wurde so schwer verletzt, dass er danach dienstunfähig war. Auch drei weitere Beamte erlitten Verletzungen. Wie die Polizei berichtet, gab es auch in anderen Hamburger Stadtteilen eskalierende Szenen. Auch dort musste die Polizei mit massiven Personaleinsatz tätig werden.

Foto: Blaulicht-News.de

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"