Freilichtmuseum Kiekeberg

Selbstgemachtes, Lichterzauber und Leckereien bei den Weihnachtsmärkten der Kunsthandwerker

Rosengarten. Am ersten und dritten Adventswochenende entdecken Besucher der Weihnachtsmärkte im Freilichtmuseum am Kiekeberg Kunsthandwerk von etwa 110 Ausstellern – alles Unikate und selbst gefertigt. Die beiden „Weihnachtsmärkte der Kunsthandwerker“ finden Freitag bis Sonntag, vom 26. bis 28. November und vom 10. bis 12. Dezember statt, jeweils von 10 bis 18 Uhr. Die historischen Gebäude und Gärten erstrahlen in stimmungsvollem Licht. Auf die Besucher warten vielfältige Marktstände, ein Mitmachprogramm für Kinder und traditionelle Leckereien. Der Museumseintritt ist zu diesem Anlass auf 7 Euro für Erwachsene reduziert, Besucher unter 18 Jahren und Fördervereinsmitglieder haben freien Eintritt. Die Ausstellerliste und Informationen zum Besuch im Freilichtmuseum gibt es unter www.kiekeberg-museum.de.

An jedem der beiden Adventswochenenden zeigen unterschiedliche Aussteller ihr hochwertiges Kunsthandwerk wie Silberschmuck, Malereien, Kunst aus Glas, Holz und Metall. Die Besucher finden am Kiekeberg originelle Geschenkideen – handgefertigtes Spielzeug, Ledertaschen, Kerzen, feine Schokoladen und Konfekt. An ihren Marktständen führen ein Glasbläser, ein Tischler, ein Drechsler und eine Lederpunzerin den Besuchern vor, wie sie ihre Kunsthandwerkstücke herstellen. Die Marktstände sind bis 18 Uhr geöffnet – es lohnt sich auch am Sonntagnachmittag noch vorbei zu kommen. An beiden Weihnachtsmärkten backen Kinder beim Mitmachprogramm Weihnachtskekse und schleifen Bernstein mit dem Natureum Niederelbe.

Inmitten der farbig beleuchteten Reetdachhäuser genießen die Marktbesucher ihren Apfelpunsch oder Glühwein. An den Ständen gibt es eine herzhafte Stärkung mit Rahmbrot, Crêpes, Bratwurst oder Erbsensuppe. Die Museumsbäckerei lockt mit duftenden Backwaren. Kinder freuen sich über die Mandelbude, Schmalzgebäck, Zuckerwatte, Kandierte Früchte, Marzipan und Nougat. Die Museumsgastronomien sind auch geöffnet: Das Rösterei-Café „Koffietied“ serviert selbst gerösteten Kaffee und hausgemachten Kuchen. Norddeutsche Spezialitäten gibt es im Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"