Horneburg

Feuerwehr befreit schwer Verletzte aus verunglücktem Kleinfahrzeug

Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende! Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende!

Horneburg. In der vergangenen Nacht ist es gegen kurz vor 00:30 Uhr auf der Kreisstraße 37 zwischen Bliedersdorf und Postmoor zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem drei Fahrzeuginsassen zum Teil schwere Verletzungen erlitten. Ein 23-jähriger Fahrer eines Fiat 500 aus Dollern war mit seinem Fahrzeug aus Richtung Postmoor kommend in Richtung Bliedersdorf unterwegs und hatte in Höhe der Einmündung Hangkamp einen vor ihm fahren PKW überholt.

Beim Widereinscheren hatte der Fahrer dann aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte der PKW dann mit der Beifahrerseite gegen einen Baum, wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und überschlug sich dort. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden in dem demolierten Auto eingeklemmt und mussten von den alarmierten Feuerwehren aus Bliedersdorf, Horneburg und Harsefeld mit schwerem Rettungsgerät befreit werden.

Foto: Blaulicht-News.de

Die Gruppe organisatorischer Leiter Rettungsdienst des Landkreises Stade übernahm vor Ort die Organisatin der Rettungsmaßnahmen und des Hubschraubereinsatzes. Die beiden Mitfahrer im Auto im Alter von 16 und 18 Jahren aus Stade und Bliedersdorf wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt und die Besatzungen von vier eingesetzten Rettungswagen mit Rettungshubschraubern, die im Horneburger Sportgebiet Blumenthal gelandet waren, mit schweren Verletzungen in eine Hamburger und in eine Heider Klinik geflogen.

Die Ortswehren aus Nottensdorf und Dollern wurden zur Ausleuchtung der Lande- und Startplätze in Horneburg nachalarmiert. Der 23-jährige Fahrer wurde verletzt vom Rettungsdienst ins Stader Elbeklinikum eingeliefert. Der mit im Pkw befindliche Hund verstarb später auf dem Weg zum Tierarzt. Der Fiat wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Die Kreisstraße 37 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Zu nennenswerten Verkehrsstörungen kam es dabei aber nicht. 

Anzeige
Kennen Sie schon unsere neue Partnerfiliale der Deutschen Post in Neugraben? Besuchen Sie uns im Süderelbe Einkaufzentrum (Cuxhavener Straße 335, 21149 Hamburg), täglich außer Sonntag von 9 bis 18 Uhr (Samstag bis 13 Uhr)
Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"