Harburg

Mehrere Schüsse auf offener Straße im Phoenixviertel

Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende! Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende!

Harburg. Mehrere Schüsse auf offener Straße wurden am Sonntagnachmittag der Polizei gemeldet. Die rast mit einem Großaufgebot in das Phoenixviertel nach Harburg. Die Polizisten sind schwer bewaffnet. Es ist nicht das erste Mal, dass es hier zu Auseinandersetzungen mit Schusswaffen gekommen ist. Im Bereich der Baererstraße/Lassallestraße soll ein bislang unbekannter Täter das Feuer auf zwei Kontrahenten eröffnet haben. Dabei erlitten beide Männer Schussverletzungen, mit denen sie in die Kliniken nach Harburg und St. Georg gebracht wurden. Die Gegend wurde weiträumig abgeriegelt, schwer bewaffnete Polizisten brachten sich in Stellung. Erste Fahndungsmaßnahmen galten einem Mann mit hellblauer Jacke.

Die Polizei untersuchte den Tatort an der Ecke Baererstraße/Lassallestraße.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Sowas kommt davon wenn unsere „lieben“ Politiker im Hamburger Rathaus nicht an die Leute unterhalb der Elbe denken. Es kann nicht sein, dass man uns hier nicht beachtet. Es gibt hier so schöne Ecken, die aber verfallen weil die Politik nichts macht. Die S-Bahn ist der Horror, da ist man morgens schon vor der Arbeit gestresst. Parkplätze gibt es hier schon fast gar nicht mehr. Bei der Kriminalität hier im Süden guckt man drüber hinweg… Nach dem Motto: Ach, ist ja in Harburg, was geht es uns an, was in Harburg passiert. (Harburg ist jetzt genannt, betrifft aber alle Stadtteile hier unten). Und das waren jetzt nur drei Themen als Beispiel. Lieber Bürgermeister, bewegen Sie mal Ihren Arsch ins südliche Hamburg, nehmen Sie Geld in die Hand und tun endlich mal was für Ihre Bürger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"