Verkehr

Sanierung abgeschlossen: Kattwykbrücke wieder für den Straßenverkehr frei

Hamburg. Nach gut vier Monaten gibt die Hamburg Port Authority (HPA) die Kattwykbrücke am kommenden Montag, 6.12.2021 um 6:00 Uhr wieder für den Straßenverkehr frei. Da die Kalibrierung der Brückensteuerung noch nicht vollständig abgeschlossen ist, bleibt die Brücke vorerst im erweiterten Probebetrieb. Dadurch kann es anfänglich in den ersten Wochen nachts zu Sperrungen der Hubbrücke kommen. Um die alte Kattwykbrücke nach der Freigabe der Neuen Bahnbrücke Kattwyk für den Bahnverkehr ausschließlich als Straßenbrücke nutzen zu können, wurde diese während der Sperrzeit umfassend saniert und umgebaut. Unter anderem wurden der Stahlbau der Brücke ertüchtigt und die gesamte Antriebsanlage erneuert. Zudem wurde die Brückensteuerung in das Betriebsgebäude der Neuen Bahnbrücke Kattwyk verlegt und der Straßenzug „Kattwykdamm“ verkehrstechnisch optimiert. Bis zur finalen Fertigstellung sind noch diverse Restarbeiten in den Randbereichen erforderlich. Je nach Witterung werden diese bis ins Frühjahr 2022 andauern.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"