Stade

22-jähriger Autofahrer bei Unfall in Drochtersen ums Leben gekommen

Stade. Am gestrigen späten Abend gegen 22:15 Uhr wurden Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und DLRG zu einem Verkehrsunfall nach Drochtersen in die Aschhorner Straße alarmiert. Ein 22-jähriger Fahrer eines Skoda aus Drochtersen war mit seinem Auto von Aschhorn kommend in Richtung Drochtersen unterwegs gewesen und hatte dann in einer leichten Rechtskruve aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Skoda kam nach links von der Fahrbahn ab, nach dem Gegenlenken geriet er dann aber in den rechten Seitenraum und prallte dort frontal gegen einen Straßenbaum.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto komplett zerstört und in den daneben verlaufenden, wasserführenden Straßengraben geschleudert. Die ersten vor Ort eintreffenden Einsatzkräfte konnten den leblosen Fahrer dann aus dem Wrack befreien und trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen nicht mehr retten. Der kurze Zeit später eintreffende Stader Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.

Da zunächst unklar war, ob der Fahrer allein im Auto gesessen hatte, suchten Einsatzkräfte in Neoprenanzügen noch das Gewässer ab ohne allerdings fündig zu werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Drochtersen und Assel sowie der DLRG Drochtersen leuchteten die Unfallstelle aus und halfen bei der anschließenden Bergung des Unfallautos. Die dazu alarmierten Taucher der Feuerwehr und der DLRG Stade sowie die Besatzung der alarmierten Drehleiter des 1. Zuges der Feuerwehr Stade brauchten nicht mehr eingreifen.

Es wurden Oelsperren ausgelegt um eine Gewässerverunreinigung zu verhindern und der bei Unfall beschädigte Baum musste gefällt werden, um zu verhindern, dass er umstürzt. Insgesamt waren ca. 50 Einsatzkräfte an dem Einsatz beteiligt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die etwas über die Fahrweise des 22-Jährigen vor dem Unfall aussagen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Drochtersen unter der Rufnummer 04143-912340 zu melden.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"