Buxtehude

Tragischer Unfall auf Bahnhof Neukloster – Fahrgast nach dem Aussteigen vom Zug tödlich verletzt

Neukloster. Am heutigen frühen Morgen ist es gegen 4:10 Uhr auf dem Bahnhof Neukloster zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein Fahrgast, der aus der in Richtung Stade fahrenden S-Bahn am Haltepunkt ausgestiegen war, ist vermutlich aus ungeklärter Ursache zunächst unter den Zug geraten und dann bei der Weiterfahrt der Bahn bereits erheblich verletzt worden. Eine zweite Bahn, eine Stunde später, hat den 27-jährigen Stader dann vermutlich nochmals überrollt. Gegen 5:45 Uhr wurde die Person dann von einer Passantin, die mit dem Zug Richtung Hamburg fahren wollte im Gleisbett entdeckt und sofort Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei alarmiert. Der eingesetzte Buxtehuder Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens konnten dann aber nur noch den Tod des Mannes feststellen. Feuerwehrleute aus Neukloster unterstützten am Unfallort die Maßnahmen des Rettungsdienstes und der Polizei.

Beamte der Bundespolizei sichteten die Videoaufzeichnungen am Bahnhof, der Notfallmanager der Bahn wurde ebenfalls eingeschaltet. Polizeibeamte aus Buxtehude und Tatortermittler aus Stade nahmen vor Ort die Ermittlungen zu dem tragischen Unfall auf. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass die beiden Triebwagenführer der betroffenen S-Bahnen den Unfall vermutlich nicht bemerkt haben. Zeugen, die mit dem Mann im Zug gesessen haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden. Der Bahnverkehr wurde kurzzeitig unterbrochen und ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert