Buxtehude

Polizei startet im Landkreis Stade mit Corona-Kontrollen

Stade. Polizeibeamte sind am heutigen Montag zunächst in den beiden Hansestädten Stade und Buxtehude mit den bereits angekündigten Corona-Kontrollen gestartet. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Bereiche gelegt, die in der derzeitigen Warnstufe 2 unter 2G-Plus ihre Kundinnen und Kunden empfangen dürfen wie z. B. Restaurants, Friseure, Kosmetik-, Nagel-, Fitness- und Tattoo-Studios sowie Massagepraxen und Spielotheken. Die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten wurden dabei von Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizei aus Lüneburg unterstützt. „Wir werden die Kontrollen die nächsten Tage weiter fortsetzen und dann auch zusammen mit den zuständigen Ordnungsämtern der Kommunen unterwegs sein“ so Polizeisprecher Rainer Bohmbach.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"