Stade

Zwei Autoinsassen bei Verkehrsunfall zwischen Drochtersen und Krautsand verletzt

Stade. Am frühen Sonntagabend gegen kurz vor 18:30 Uhr ist es auf der Kreisstraße 45 zwischen Drochtersen und Krautsand zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Autoinsassen verletzt wurden. Ein 19-jähriger Fahrer eines Skoda Oktavia aus Drochtersen war zu der Zeit mit seinem Auto in Richtung Drochtersen unterwegs. Im Bereich einer dortigen Linkskurve hatte er dann aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verloren, war in den Grünstreifen geraten, hatte ein Verkehrsschild überfahren und war dann gegen einen Baum geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

Der 19-Jährige konnte noch selbst aus dem Wrack aussteigen, seine 16-jährige Beifahrerin aus Hechthausen wurde von den eingesetzten Feuerwehrleuten aus Drochtersen zusammen mit dem Rettungsdienst aus der Auto geholt. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurden beide durch die Besatzungen der beiden eingesetzten Rettungswagen verletzt ins Stader Elbeklinikum eingeliefert. Der Skoda wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die 20 angerückten Feuerwehrleute sicherten das Unfallfahrzeug ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Die K 45 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet. Zu nennenswerten Behinderungen kam es dabei aber nicht.

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"