Maschen

PKW brannte auf der A1 im Maschener Kreuz

Maschen. Die Feuerwehr war am Montagabend gegen 21.20 Uhr durch die Winsener Rettungsleitstelle auf die A1, Richtungsfahrbahn Bremen gerufen worden. Direkt im Einfahrtbereich der A1 zur A39 Richtung Lüneburg im Maschener Kreuz sollte ein Fahrzeug brennen. Schnell war die Maschener Feuerwehr mit mehreren Einsatzfahrzeugen an der Brandstelle eingetroffen. Der Fahrer des aus Neumazedonien stammenden Fahrzeugs gab an, dass während der Fahrt Flammen aus dem Motorbereich geschlagen waren. Der Mann hatte das Fahrzeug gestoppt, alle vier Fahrzeuginsassen konnten sich daraufhin aus dem Fahrzeug in Sicherheit bringen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren die Flammen bereits erloschen. Zwei der Einsatzkräfte suchten mit Hilfe einer Wärmebildkamera nach Glutnestern im Motorbereich, mit einem D-Strahlrohr nahmen die Feuerwehrleute Nachlöscharbeiten vor und kühlten den erhitzten Motorbereich herunter. Weitere Kräfte betreuten die Fahrzeuginsassen. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach gut 30 Minuten beendet. Die Parallelspur der A 1 im Maschener Kreuz musste für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt werden. An dem brandbetroffenen Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, die Autobahnpolizei Winsen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"