Harburg

Überfall auf Spielhallenbetreiber in Harburg

Harburg. Als der 67-jährige Betreiber einer Harburger Spielhalle vorgestern Morgen sein Geschäft mit den Tageseinnahmen verließ und in sein Auto einsteigen wollte, traten nach derzeitigen Erkenntnissen zwei Männer von hinten an ihn heran und entrissen ihm die Tasche mit dem Geld. Beim Versuch, die Täter zu verfolgen, stürzte der Beraubte und verletzte sich leicht. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der eingesetzten Polizeibeamten führten nicht zur Ergreifung tatverdächtiger Personen. Beschrieben werden die Räuber als etwa 18-jährige Südländer. Zu einem der Täter kann zudem gesagt werden, dass er etwa 170 cm groß und schlank war, kurze schwarze Haare hatte und schwarze Oberbekleidung trug. Die weiteren Ermittlungen werden bei dem für die Region Harburg zuständigen Raubdezernat (LKA 184) geführt und dauern an.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"