Verkehr

Vollsperrung der A7 zwischen Volkspark und Heimfeld am Wochenende

Hamburg. In nur einem guten Jahr konnte der Abbruch des alten Brückenbauwerks und der Neubau des westlichen Dammbauwerks abgeschlossen werden. Das bedeutet, die DEGES, im Auftrag der Autobahn GmbH für die Planung und Baudurchführung verantwortlich, kann die nächste Hauptbauphase starten.

Vorab muss das neue Dammbauwerk in Betrieb genommen werden. Dies erfordert den Umbau der kompletten Verkehrsführung südlich und nördlich der Elbe sowie die Aufschaltung einer neuen Software für den Verkehrsrechner im Elbtunnel.

Für das Vollsperrungswochenende läuft aktuell in enger Abstimmung zwischen der DEGES, für ihre weiteren Projekte auf der A 7, und dem Betriebsdienst der Autobahn die Planung für die Durchführung von Parallelmaßnahmen.

Folgende Verkehrseinschränkungen sind an dem Vollsperrungswochenende der A 7 ab Freitag, den 18.2., 21:00 Uhr bis Montag, den 21.2.2022, 5:00 Uhr zu erwarten:

  • die Richtungsfahrbahn Nord/ Flensburg wird zwischen den Anschlussstellen (AS) HH-Heimfeld (32) und HH-Volkspark (27),
  • die Richtungsfahrbahn Süd/ Hannover wird zwischen den AS HH-Volkspark (27) und AS HH-Heimfeld (32) gesperrt.

Die Anschlussstellen selbst werden zur Einrichtung der Vollsperrung bereits am Freitag, den 18.2., ab 21:00 Uhr gesperrt. Ausnahme bildet die Auffahrt Richtung Norden an der AS HH-Waltershof (30) diese wird am Freitag erst ab 21:45 Uhr gesperrt.

Folgende Zielerreichungsrouten und weiträumige Ausweichrouten werden an dem 55-Stunden-Vollsperrungswochenende empfohlen:

Grundsätzlich wird dem überregionalen Verkehr die großräumige Umleitung über die A 1, A 21 und B 205 ab dem AK HH-Maschen (39) / Horster Dreieck (40) Richtung Norden und ab der AS Neumünster-Süd (15) Richtung Süden zur Verfügung stehen. Diese Umleitung steht aufgrund einer längerfristigen Baumaßnahme auf der A 21 eingeschränkt mit je einem Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung. Der Verkehr kann aber konstant durchlaufen.

Nutzer der A 7 mit dem Fahrziel Hamburg können folgende Routen nutzen:

  • Fahrtrichtung Hannover folgen ab der Anschlussstelle HH-Volkspark (27) oder bereits an der AS HH-Stellingen (26) (über die Kieler Straße, Eimsbütteler Marktplatz) den Schildern „Elbbrücken“.
  • In Richtung Flensburg kann ebenfalls die Abfahrt an der AS HH-Heimfeld (32) über die Bedarfsumleitung U 7 Richtung Innenstadt genutzt werden. Hafenverkehre aus Hannover können ab der AS HH-Heimfeld (32) der Bedarfsumleitung Richtung Hafen folgen.

Eine Durchfahrt für Großraum- und Schwertransporte während dieser 55-Stunden-Wochenendvollsperrung der A 7 kann nicht ermöglicht werden.

Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"