Heimfeld

Dichter Qualm und eine Verletzte Person nach Zimmerbrand

Heimfeld. Am Montagabend rückte die Feuerwehr zu einem Brand in die Stader Straße aus. Dort war es gegen 18:05 Uhr zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Die eintreffenden Feuerwehrleute treffen auf ein verrauchtes Treppenhaus, dichter Qualm drang aus einer Wohnung im Erdgeschoss. Aus den oberen Wohnungen bringt die Feuerwehr mehrere Personen in Sicherheit.

In der Erdgeschosswohnung brennt Mobiliar im Schlafzimmer. Die Feuerwehr löscht zunächst und lüftet danach die Räumlichkeiten. Eine Person muss mit einer Rauchgasvergiftung behandelt werden. Die Rauchentwicklung ist so stark, dass gegen 18.30 Uhr in einem der Hochhäuser in der Grumbrechtstraße ein Rauchwarnmelder auslöst. Einen Brand stellt die Feuerwehr in dem gut 100 Meter entfernten Haus aber nicht fest.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.