Buchholz

Starkregenfälle halten Feuerwehr in Buchholz auf Trab

Buchholz. Starkregenfälle haben am Sonntag auch die Feuerwehr Buchholz gefordert. Gleich sechs Mal rückten die Einsatzkräfte aus, um an insgesamt acht Einsatzstellen Hilfe zu leisten. Bereits um 10:19 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Buchholz in die Straße Reiherstieg alarmiert. Hier war ein Keller voll Wasser gelaufen. Weiter ging es um 14:10 Uhr für die Ortsfeuerwehr Holm in den Weg zur Mühle in Holm-Seppensen. Auch hier war zuvor Wasser in  einen Keller gelaufen und musste durch die Einsatzkräfte ausgepumpt werden. 

Innerhalb der nächsten zwei Stunden standen schließlich zahlreiche Straßen unter Wasser. Insbesondere in den Straßen von Trelde war  schnelle Hilfe gefragt: Die Straßen An der Post, Sandstraße, Kahlenbergweg und Am Trift waren teils so stark vom Wasser überspült  worden, dass das Wasser in benachbarte Wohnhäuser zu laufen drohte. „Hier waren unsere Ortsfeuerwehren Trelde und Sprötze im  Einsatz und sorgten dafür, dass das Wasser rechtzeitig abgepumpt werden konnte.“ sagt Oliver Weiß, Pressesprecher der Feuerwehr in Buchholz.

Ebenfalls mit einer überspülten Straße hatte die Ortsfeuerwehr Buchholz in Steinbeck zu tun. Die Straße Fasanenstieg war massiv überschwemmt. Auch hier wurde das Wasser abgepumpt, bevor es sich weiter ausbreiten konnte.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.