Stade

LKW kommt von der Fahrbahn ab und stürzt auf die Seite – Polizei sucht Zeugen

Stade. Am heutigen Nachmittag gegen kurz nach 13:30 Uhr kam es auf der Kreisstraße 49 zwischen Apensen und Ruschwedel zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein LKW auf die Seite gestürzt ist und seine Ladung verloren hat. Der 47-jährige Fahrer des Mercedes-Actros aus Stade war auf der K49 in Richtung Harsefeld unterwegs, als ihm nach seinen Angaben ein silberner Opel entgegenkam. Der Fahrer des Opel kam dabei langsam auf seine Fahrspur und er musste mit dem LKW nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei geriet er in den Seitenraum und konnte das schwere Fahrzeug nicht wieder auf die Fahrbahn zurückbekommen. Der LKW kam schließlich zum Stillstand und stürzte auf die rechte Fahrzeugseite. Die Ladung Steine wurde auf den angrenzenden Acker geschleudert.

Dem Fahrer gelang es, sich unverletzt selbst aus dem Fahrzeug zu befreien, die Besatzungen der beiden vorsorglich eingesetzten Rettungswagen brauchten nicht eingreifen. Die Feuerwehren Ruschwedel und Harsefeld wurden alarmiert. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle und den LKW ab und unterstützen die Polizei bei der Verkehrsregelung. Die Kreisstraße 49 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme für mehrere Stunden teilweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich um- oder an der Einsatzstelle vorbeigeleitet. Es kam dabei zu geringen Behinderungen. Der 3-Achser wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt, der Gesamtschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Zeugen, die den Unfall oder den silbernen PKW beobachtet haben oder die Hinweise zum Unfallverlauf geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Apensen unter der Rufnummer 04167-699240 zu melden.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.