GesundheitStadeWirtschaft

Neugeborenes kam im Elbe Klinikum Stade am 22.02.2022 um 2.22 Uhr auf die Welt

Stade. Ein Schnapszahl-Datum kann in vielerlei Hinsicht beliebt sein und wird bei vielen Ereignissen speziell ausgesucht – zum Beispiel für Eheschließungen. Der kleine Theo legte heute Nacht ganz spontan ein besonderes Timing hin. Er kam am 22.02.2022 um 2.22 Uhr im Elbe Klinikum Stade per Spontangeburt auf die Welt. Begleitet durch Hebamme Mehran Ebrahimi erblickte der 3.955 Gramm schwere und 54 cm große Junge das Licht der Welt.

Die Eltern aus Stade sind unglaublich stolz und freuen sich sehr über ihren Nachwuchs. Mutter Jana: „Wir sind sehr glücklich über die Geburt von Theo. Die Schnapszahl war keineswegs geplant. Als ich am Vorabend gegen 23 Uhr mit Wehen in die Klinik kam, habe ich aber gehofft, dass sich die Geburt bis nach Mitternacht hinauszögert, um den 22. Februar zu erreichen“. Vater Claas: „Wenn heute Mittwoch wäre, wäre das wohl ein guter Tag, um Lotto zu spielen“. Für Jana und Claas ist es das dritte Kind.

Der Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Dr. Thorsten Kokott, der heute am 22.02. auch noch den Geburtstag seiner Frau feiert, freut sich zusammen mit den glücklichen Eltern: „Ein solches Timing ist wirklich selten. Jede Geburt und jedes Neugeborene ist auch für uns als Team etwas ganz Besonderes. Aber der kleine Theo hat jetzt schon die Herzen im Sturm erobert. Ich wünsche ihm und der Familie nur das Allerbeste!“.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.