Überregional

Weitere Kräfte der Deutschen Marine sichern Nordflanke auf der Ostsee

Kiel. Erst am Sonnabend entsendete die Marine in Abstimmung mit der Nato die Korvette „Erfurt“ und das Flottendienstboot „Alster“ an die Nordflanke. Jetzt folgen heute um 15 Uhr die Minenjagdboote „Sulzbach-Rosenberg“ und „Homburg“, das Minensuchboot „Siegburg“ sowie der Tender „Elbe“.

Zusätzlich machten sich bereits heute Vormittag die Minenjagdboote „Datteln“ und „Fulda“ auf den Weg. „Unser Signal ist klar: Nicht während unserer Wache!“ so der Befehlshaber der Flotte, Vizeadmiral Jan C. Kaack. Aktueller Anlass dieser Maßnahmen ist die im Moment zugespitzte Russland-Ukraine-Krise und die verstärkte Bedrohung, die insbesondere Deutschlands Partner in Osteuropa wahrnehmen.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"