Harburg

Harburg hilft: Hier werden Spenden für die  Ukraine gesammelt

Harburg. Bis zum 10. März sammelt der Harburg Marketing e.V. Sach- und Geldspenden für die Betroffenen  des Krieges in der Ukraine. Durch den derzeitigen Krieg herrschen in der Ukraine katastrophale Umstände. Um zu helfen, hat das  Team des Harburg Marketing e.V. entschlossen, zentrale Sammelstationen für Sach- und Geldspenden  in Harburg zu ermöglichen und diese gebündelt weiterzugeben. So wird allen Harburgern die  Möglichkeit geboten schnell und einfach zu helfen. Die Sachspenden werden von Harburg direkt an  die ukrainische Grenze gefahren und dort, von Freunden des Harburg Marketing e.V., an die  Betroffenen verteilt. Was nicht mehr ins Auto passt, wird von der Citymanagerin Antonia Marmon an eine zentrale Sammelstation in der Hamburger City gebracht. Die Geldspenden werden an das DRK  weitergegeben und für ein Soforthilfe-Projekt zur Unterstützung der ukrainischen Bevölkerung  eingesetzt. 

Die Spenden können in der Harburg Info, Hölertwiete 6, Montag bis Freitag zwischen 9:30 und 18:00  Uhr abgegeben werden. Im Pop Up Store im Phoenix-Center werden Spenden Montag bis Samstag zwischen 9:30 und 20:00  Uhr entgegengenommen. Benötigt werden vor allem Medikamente, Verbandsmaterial, Desinfektionsmittel, lang haltende  Lebensmittel, Trinkwasser, Babynahrung, warme Kleidung, Taschenlampen, Schlafsäcke und  Hygieneartikel.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.