Neugraben-Fischbek

Aus und vorbei: Postbank Filiale in Neugraben schließt endgültig

Neugraben-Fischbek. Es stand lange auf der Agenda, jetzt geht alles ganz schnell. Bereits zum 31.3.2022 schließt die Postbank ihre Filiale in Neugraben. Damit verlieren die Neugrabener eine beliebte und zentral gelegene Anlaufstelle im Zentrum des Stadtteils. Hintergrund ist neben dem auslaufenden Pachtvertrag des Objekts auch die allgemeine Entwicklung im Bankengewerbe, die eine Nutzung der Dienstleistungen zunehmend über das Internet feststellt. Ein Filialbetrieb lässt sich deshalb nicht wirtschaftlich betreiben, so der Pressesprecher der Postbank.

Das komplette Angebot der Post- und Paketdienstleistungen bleibt bestehen und wird bereits von der Partnerfiliale im SEZ (Cuxhavener Straße 335, 21149 Hamburg) fortgeführt. Die Postfächer verbleiben zunächst am Standort. Sämtliche SB-Geräte der Postbank, dazu zählen Geldautomat und Kontoauszugsdrucker, werden entfernt. Eine kostenlose Abhebung von Bargeld ist am Geldautomaten der Deutschen Bank (Neugrabener Bahnhofstraße 13, 21149 Hamburg) möglich. Außerdem gibt es einen Cashback-Bargeldservice an den Kassen vieler Discounter und Supermärkte. Dort sind bei einem Einkauf ab 20 Euro bis zu 200 Euro Bargeld abzuheben.

Weitere Alternativen bestehen schon einige Zeit im Kaufland Neugraben (Marktpassage 5, 21149 Hamburg) und bei Image Masters (Cuxhavener Straße 393a, 21149 Hamburg). Wobei nicht in jeder Partnerfiliale alle Dienstleistungen verfügbar sind.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

2 Kommentare

  1. Es ist wirklich unverschämt, was die Post sich erlaubt. In dieser Woche war der Zugang zu den Postfächern mehrmals verschlossen! Und nirgends erfährt man was dazu. Ein rechtzeitiger Zettel im Postfach wäre doch das mindeste!!

  2. Hallo wo gebe ich meine Überweisungen ab
    Finde es nicht korrekt, das man nicht mal über Schließung benachrichtigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.