Lokales

Nach Messerangriff vor Einkaufszentrum verhaftet die Polizei einen 34-jährigen

Harburg. Bei einem Angriff mit einem Messer wurde am 12. Februar ein 22-jähriger lebensgefährlich verletzt. Die Mordkommission im Landeskriminalamt führt die Ermittlungen. Passanten hatten einen lebensgefährlich verletzten Mann vor dem Phoenix-Center aufgefunden und Polizei sowie Rettungskräfte alarmiert. Der junge Mann wurde notärztlich versorgt und einem Krankenhaus zugeführt, welches er in der Zwischenzeit wieder verlassen konnte.

Am Sonnabend bemerkte der 22-jährige den mutmaßlichen Täter im Einkaufszentrum und verständigte die Polizei. Beamte des Polizeikommissariates 46 konnten einen 34-jährigen Syrier identifizieren und vorläufig festnehmen. Auf sichergestelltem Videomaterial vom Tattag trug der Tatverdächtige überwiegend die gleiche Kleidung wie bei seiner Festnahme. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hamburg führten Ermittler der Mordkommission den Beschuldigten einem Haftrichter zu.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"