Finanzen

Sparkassen-Beratungscenter in Maschen unter neuer Leitung

Für Marcel Corsi (33) schließt sich in Maschen der Kreis

Maschen. Marcel Corsi ist neuer Leiter des Beratungscenters der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Maschen. Seit Anfang des Jahres leitet der 33-jährige Banker offiziell den Standort, den er bereits seit vergangenen Herbst kommissarisch betreut hatte. Marcel Corsi tritt die Nachfolge von Katharina Rosin an, die nach vier Jahren in Maschen die Leitung des neu geschaffenen Geschäftskunden-Centers der Sparkasse am Hauptstandort Harburg übernommen hat. 

Für den studierten Sparkassenbetriebswirt aus Winsen schließt sich mit der Übernahme des Beratungscenters Maschen gewissermaßen der Kreis: am 1. August 2009 hatte Marcel Corsi seine Laufbahn bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude als Trainee an eben diesem Standort begonnen. „Das ist wirklich etwas ganz Besonderes für mich. Maschen war meine allererste Filiale in der Sparkasse während der Ausbildung. Damals schon waren Frau Bockelmann und Frau Schubert da – und sind es heute noch.“ 

Marcel Corsi freut sich sehr auf seine neue Tätigkeit, sein neues Team und seine neuen Kunden. „Nach knapp sechs Jahren der stellvertretenden Leitung in Winsen kam die Chance, diesen Standtort zu übernehmen, genau zum richtigen Zeitpunkt. Ich lebe in Winsen, habe dort viele Jahre gearbeitet und spiele dort Fußball. Jetzt war es einfach an der Zeit, neue Gesichter kennen zu lernen.“ Sein eingespieltes Mitarbeiterinnenteam, da ist er sich sicher, werde ihm dabei eine gute Unterstützung sein. „Frau Bockelmann und Frau Schubert sind bei unseren Kunden hier in Maschen seit vielen Jahren bekannt und geschätzt. Sie ergänzen sich prima mit den Kolleginnen, die in den letzten Jahren dazu gestoßen sind.“

Gemeinsam mit seinem Team wolle er weiter am Banking der Zukunft arbeiten. „Wir wollen stets einen perfekten Service bieten und das volle Angebot persönlich vor Ort darstellen. Wir wollen unseren Kunden zugleich auf allen Kanäle zur Verfügung stehen, auf Wunsch auch per Video. „Die Videoberatung bietet eine schnelle, gute sowie trotzdem persönliche Möglichkeit, gerade wenn es auch mal nur kleine Sachen zu besprechen sind“, so Corsi. Ganz aktuell gehe es ihm aber darum, den Kundinnen und Kunden der Sparkasse mit einer verlässlichen Beratung vertrauensvoll zur Seite zu stehen. „Derzeit jagt eine Krise die nächste; zunächst die Corona-Pandemie, jetzt das entsetzliche Kriegsgeschehen in der Ukraine. Dazu die hohe Inflation bei gleichzeitig niedrigen Zinsen, das beschäftigt viele Kunden. In diesen stürmischen Zeiten möchte ich gemeinsam mit meinem Beraterinnenteam ein sicherer Lotse sein.“

Der neue Mann auf der Kommandobrücke bringt umfassende Kompetenz und Führungserfahrung mit nach Maschen. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums zum Sparkassenbetriebswirt arbeitete Marcel Corsi seit 2011 im Vermögensmanagement in Harburg. 2016 wechselte er nach Winsen, wo er bis Ende letzten Jahres an der Seite von Silke Heitmann als stellvertretender Beratungscenterleiter tätig war. Im Mai übernahm er zusätzlich die kommissarische Leitung des Beratungscenters in Holm-Seppensen.

In seiner Freizeit dreht sich vieles um das Thema Fußball. Marcel Corsi spielt in der 2. Herrenmannschaft des FC Roddau in der Kreisklasse – gemeinsam mit seinem Kollegen aus dem Firmenkundenbereich, Matthias Gloge. Als bekennender HSV-Fan hofft er in diesem Jahr natürlich auf den Bundesliga-Aufstieg und ein Weiterkommen im DFB-Pokal. „Zur Regeneration darf es am Wochenende aber auch gerne mal ein guter Kinofilm oder ein Serienmarathon sein“, so Corsi.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"