Stade

Zwei Autoinsassen bei Unfall in Estorf schwer verletzt

Stade. Am heutigen Mittag kam es gegen 12:20 Uhr auf der Kreisstraße 78 in Estorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Autoinsassen schwer verletzt wurden. Ein 28-jähriger Fahrer eines Ford X Max aus Cuxhaven befuhr zu der Zeit die Estorfer Straße in Richtung Kranenburg. An der Kreuzung mit der Kreisstraße 78 übersah er dann offenbar die Vorfahrt eines 30-jährigen Ford-Mondeo-Fahrers aus Oldendorf, der in Richtung Brobergen unterwegs war.

Der Mondeofahrer konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und die Autos kollidierten im Kreuzungsbereich. Durch den Aufprall überschlug sich der Ford und kam neben der Fahrbahn an einem Straßenbaum zum Liegen. Der 30-Jähhrige wurde in seinem Auto eingeklemmt und mussten von den angerückten Feuerwehrleuten der Ortswehren aus Brobergen, Oldendorf und Himmelpforten aus dem völlig zerstörten Unfallfahrzeug befreit werden. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallfahrzeuge ab und halfen bei Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Beide Autofahrer wurden nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt vom der Besatzung von zwei eingesetzten Rettungswagen mit schweren Verletzungen ins Stader Elbeklinikum eingeliefert werden. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden schwer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Die Kreuzung musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde mit Unterstützung durch die Feuerwehr örtlich umgeleitet. Es kam zu keinen größeren Behinderungen.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaue auch dies
Schließen