Sport

Hamburger Halbmarathon: Neue Strecke begeistert Teilnehmer

Neugraben-Fischbek. Rundum gelungen verlief am Sonntag die Austragung des Hamburger Halbmarathons durch das Alte Land. Nach zwei Jahren Pause aufgrund der Corona-Pandemie kehrte das Laufevent der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) mit neuer Streckenführung und fast 300 Teilnehmenden erfolgreich zurück auf die Straße. Bedingt durch die Bauarbeiten an der A26 führte die neue Strecke von Neugraben über Francop bis nach Neuenfelde.

Den Läuferinnen und Läufern gefiel der neu gestaltete Halbmarathon: „Wir haben viel positives Feedback erhalten“, berichtet Mitorganisator Mathias Thiessen aus der HNT Leichtathletik-Abteilung. „Die Strecke bietet auch sehr gute Bedingungen. Es geht auf fast ebener Straße mit gutem Asphalt am Deich entlang. Der Wind hielt sich heute zum Glück auch etwas in Grenzen.“

Unter diesen Voraussetzungen kamen die besten Starterinnen und Starter mit top Zeiten im Ziel an. Den Halbmarathon gewann Jan Stelzner (Triathlon Potsdam) in einer Zeit von 1:11:25 Stunden. Bei den Frauen siegte Finja Lange (LG Unterlüß Faßberg Oldendorf) in 1:23:22 Stunden. Über die 10 Kilometer setze Simon Müller (Tri-Sport Lübeck) mit 32:29 Minuten die schnellste Zeit bei den Männern. Nadine Baumann (LG Elmshorn) war schnellste Frau in 40:52 Minuten.

Über die Fünf-Kilometer-Distanz wurde im Rahmen des Hamburger Halbmarathons am Sonntag die Hamburger Meisterschaft ausgelaufen. Den Titel sicherte sich Mathias Jarck (HSV) bei den Männern in 15:06 Minuten. Lara Predki (Lüneburger SV) gewann bei den Frauen in einer Zeit von 18:04 Minuten.

„Es freut uns sehr, dass auf allen drei Distanzen wieder Topläuferinnen und -läufer aus dem Norddeutschen Raum am Start waren“, sagt Thiessen. „Viele nutzten unseren Halbmarathon als Vorbereitung auf die Frühlings-Marathons wie Hamburg oder Hannover.“ Thiessen bedankte sich außerdem bei seinem Helferteam: „Ohne unser großartiges Team wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Wenn man dann auch noch so gutes Feedback bekommt, macht ehrenamtliche Arbeit im Verein großen Spaß.“

Thiessen dankte auch der Polizei Neugraben für die gute und enge Zusammenarbeit. Daran wollen die Organisatoren am 23. Oktober anknüpfen. Dann führt der traditionelle Süderelbe Halbmarathon ebenfalls von der CU Arena nach Neuenfelde und wieder zurück.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaue auch dies
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"