Harburg

Spendenfahrt war ein großer Erfolg und soll wiederholt werden – Spenden gesucht!

Harburg. Die Spendenbereitschaft an der Grund- und Stadtteilschule Maretstraße anlässlich des Angriff Putins auf die Ukraine war überwältigend. Am Dienstagabend der vergangenen Woche unterstützten viele Helferinnen und Helfer rund um Steffen Leitner, dem Hausmeister der Schule, die Verladung der Spenden. Dazu zählte auch eine große Menge Tiernahrung, die im Rahmen einer Spendenaktion von Fressnapf zusammen gekommen war. Die beiden Harburger Geschäfte wurden am Abend angefahren um die Futterspenden im Wert von 4000 Euro einzuladen.

Das Ziel der Spendenfahrt war eine Sporthalle im polnischen Chelms. Die Unterstützer wurden nach rund 13-stündiger Fahrt mit offenen Armen von freiwilligen empfangen. Die Helfer vor Ort haben die für ein Tierheim bestimmte Spenden ausgeladen. Dort landen zahlreiche Haustiere der ukrainischen Flüchtlinge. „Es war eine sehr schöne Erfahrung so das wir wieder hinfahren.“, sagt Leitner. Deshalb werden dringend Medikamente, Verbandszeug und Sachen für die Tiere gebraucht. „Da die erste Tour komplett von Familie Naumann bezahlt wurde (Auto , Diesel und Maut) benötigen wir ein paar Sponsoren die uns für die nächste Tour ein wenig unterstützen können.“

Bilder von Fressnapf Harburg beim beladen der Spenden.
Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"