Lokales

28-jähriger Motorradfahrer nach missglücktem Überholmanöver schwer verletzt

Jork. Am heutigen Mittag gegen kurz vor 12:30 Uhr kam es auf der Landesstraße 140 zwischen Jork und Hamburg-Neuenfelde zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 28-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Zu der Zeit war ein 67-jähriger Fahrer eines VW-Transporters aus Jork auf der L140 in Richtung Hamburg unterwegs und wollte nach links auf den dortigen Seitenstreifen abbiegen.

Der Motorradfahrer aus Agathenburg war zu der Zeit gerade mit seiner Suzuki im Begriff zu überholen. Er konnte sich mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und stieß mit dem abbiegenden Fahrzeug zusammen. Sein Krad drehte sich mehrfach und der Fahrer stürzte zu Boden. Der VW-Bus blieb im Seitenstreifen beschädigt stehen. Der Kradfahrer wurde nach der Erstversorgung durch eine Rettungswagenbesatzung aus Hamburg mit schweren Verletzungen in ein Hamburger Krankenhaus gefahren.

Hamburger Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle ab und nahmen auslaufende Betriebsstoff auf. Die L 140 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet, es kam zu Behinderungen. Die Beamtinnen der Jorker Polizei wurden bei der Unfallaufnahme durch Hamburger Kollegen unterstützt. Beide Unfallfahrzeuge sind erheblich beschädigt worden, der Gesamtschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"