Regionales

Saunabrand: Bewohner können sich ins Freie retten

Heidenau. Am Donnerstagnachmittag hat die Feuerwehr in Heidenau im Landkreis Harburg einen brennenden Keller gelöscht. Nach ersten Feuerwehrangaben bemerkten Anwohner gegen 14 Uhr, wie dichter Qualm aus einem Keller eines Doppelhauses in der Everstorfer Straße drang. Drei Bewohner und ihre Haustiere hatten sich schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Unter Atemschutz gingen Feuerwehrleute in den stark verqualmten Keller und fanden den Brand im Bereich einer Sauna. Nach etwa 45 Minuten war das Feuer gelöscht. Ob das Haus weiter bewohnbar ist, stand am Nachmittag noch nicht fest. Die Tatortgruppe der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt waren mehr als 20 Feuerwehrleute aus vier Feuerwehren vor Ort.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.