Harburg

18-jährige kümmert sich vorbildlich um bewusstlosen S-Bahn Fahrgast

Harburg. Der lauwarme Ostersonntag lockte tausende Hamburgerinnen und Hamburger an die frische Luft. Auch Stella aus Moorburg war mit Freunden an der Alster und genoss das maritime Flair der schönsten Stadt der Welt. Gegen 1 Uhr in der Nacht zum Montag machte sich die Gruppe auf den Heimweg und steuerte dafür die S-Bahnhaltestelle Jungfernstieg an. In der abfahrenden S-Bahn bemerkt die Gruppe einen Mann, der offenbar nicht mehr zurechnungsfähig war. Auf Ansprachen der jungen Frau reagierte der Mann zunächst kaum, die 18-jährige entschloss sich dann, die Augen des Mannes zu öffnen und nahm deutlich wahr, dass er unter Drogeneinfluss stehen muss. Als dieser nun kurze Zeit später bewusstlos wurde, brachte sie ihn in die stabile Seitenlage. Die zwischenzeitlich verständigte Rettung hat den Mann dann an der Haltestelle Elbbrücken aus dem Zug geborgen. Für die 18-jährige, die derzeit ein freiwilliges soziales Jahr an der Asklepios-Klinik in Harburg absolviert, war das eine Selbstverständlichkeit. Sie hofft, dass es dem Mann inzwischen wieder besser geht.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.