Freizeit

Dachswaisen finden Ersatzpapa im Wildpark Schwarze Berge

Rosengarten. Zwei Dachsfindelkinder erobern die Herzen des Parks. „Wir können es kaum erwarten, diese beiden  süßen Welpen unseren Besuchern vorzustellen“, so Kira Bugenhagen, Sprecherin vom Wildpark  Schwarze Berge. Die beiden etwa acht Wochen jungen Dachse sind Geschwister, ein Mädchen und  ein Junge. Sie wurden von einem Jäger gefunden, als sie gerade mal fünf Wochen alt waren. Ihre  Mutter wurde tragischerweise von einem Auto überfahren und ohne menschliche Hilfe hätten die  Kleinen nicht überlebt. Manuel Martens, Leiter der Tierpflege aus dem Wildpark Schwarze Berge, ist  ihr Ersatzpapa geworden. 

Alle vier Stunden müssen die jungen Dachse gefüttert werden. „Sie bekommen frisches Hackfleisch,  die Flasche nehmen sie mittlerweile kaum noch. Neuerdings haben sie gekochtes Ei für sich entdeckt,“ berichtet Martens, der gerade mit den kleinen Dachsjungen seine Mittagspause macht. „Heute dürfen die beiden Handaufzuchten ihren allerersten Ausflug auf die Wiese neben unserem  Elbblickturm machen,“ erzählt uns Martens. Vorsichtig tapsen sie aus ihrer Box, ihrer Ersatzhöhle.  Immer der langen Nase nach, düsen sie über den Rasen. Dabei machen sie lustige und zufriedene  

Grunzlaute. Diesen beiden Dachs-Knirpsen, mit ihren schwarzweißen Gesichtern, kann sich einfach  niemand entziehen. „Ich glaube, so schnell wie die beiden Dachskinder hat schon lange kein Tier  mehr unsere Herzen erobert,“ erzählt Martens, während die beiden auf ihm herum turnen. Nach  ihrem spannenden Ausflug ins Grüne sind die beiden so müde, dass sie den halben Vormittag  verschlafen. Das kleine Mädchen schläft noch immer, während sich ihr Bruder heimlich und alleine  über ein gekochtes Ei her macht. 

Dachse sind eigentlich nachtaktiv und daher selbst in Wildparks sehr selten zu sehen. Das Besondere  dieser beiden Findelkinder ist: als Handaufzuchten sind sie auch tagsüber aktiv und somit auch für  die Wildpark-Besucher in Aktion zu sehen. In etwa vier Wochen wird es eine tägliche Dachsfütterung  mit den beiden Geschwistern im Wildpark Schwarze Berge geben. Und spätestens dann werden sie  wohl auch die Herzen der Besucher erobern. Die knuffigen Dachskinder haben noch keine Namen. Vorschläge nimmt der Wildpark gerne auf seinen Social Media Kanälen entgegen. 

Der Wildpark Schwarze Berge (Am Wildpark 1, Tel. 040/81977470) in Rosengarten‐Vahrendorf ist ganzjährig täglich geöffnet. In der Zeit von April bis Oktober ist der Einlass von 8 bis 18 Uhr. Zu erreichen ist der Wildpark mit dem Auto (A7 Abfahrt Marmstorf) oder mit der Bus‐Linie 340.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.