Wilstorf

Polizei kontrolliert Kulturvereine in Harburg und stellt Bargeld sicher

Wilstorf. In einer konzertierten Aktion haben Polizisten des Polizeikommisariat 46, des Landeskriminalamts und Mitarbeiter des Bezirksamt Harburg heute zwei Kulturvereine in Harburg kontrolliert. Es war 17:20 Uhr als ein Polizeibus und zivile Fahrzeuge vor dem Lokal des Vereins Bena Hol e.V. eintreffen und die Polizei das Lokal stürmt. Sofort wurden alle Gäste und das Personal kontrolliert. Im Lager finden die Beamten zwei illegale Spielautomaten. In dem Zusammenhang stellen die Beamten eine große Bargeldsumme, mutmaßliche Spielerträge, sicher.

Wenig später kontrollieren die Beamten einen weiteren Kulturverein in der Kalischer Straße. Dieser Verein hat keine Schanklizenz, trotzdem fanden die Kontrolleure mehrere Kisten Alkohol vor. Außerdem finden die Beamten drei illegale Geldspielgeräte, ein illegales Wettterminal und zwei verbotene Waffen, darunter ein Nunchaku. Da die Schlüssel zu den Automaten nicht vorliegen, wird zur Brechstange gegriffen. Die illegalen Spielgeräte aufgebrochen, Hard und Software sichergestellt. Außerdem rund 300 Euro aus den Automaten und die Wettkasse.

Gegen beide Betreiber wurden Strafverfahren eingeleitet und es drohen erhebliche finanzielle Strafen bis hin zur Schließung. Um 20 Uhr war die Aktion der Spezialeinheit aus Harburg beendet. Das ist ein erneuter Erfolg der Arbeitsgruppe „illegales Automatenspiel“ in Harburg. Bezirksamt, Bauaufsicht, Polizei, Glücksspielaufsicht und LKA ermitteln in sogenannten Verbundeinsätzen.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.