Winsen

Italienischer Tag in der Tages- und Kurzzeitpflege der Johanniter in Salzhausen

Salzhausen. Ein Hauch von Italien ist für einen Tag ins Gesundheitszentrum eingezogen: „Viele unserer Gäste haben früher ihren Familienurlaub in Italien verbracht. Verreisen können die meisten nicht mehr, weil sie in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder weil der Partner schon gestorben ist. Deshalb haben wir uns überlegt, einen italienischen Tag für unsere Gäste der Tages- und Kurzzeitpflege zu veranstalten“, erzählt Katja Wittmershaus, Leitung der Johanniter-Tagespflege. So gab es zum Mittagessen selbstgemachte Pizza Salami, Margherita und Hawaii zu italienischen Schlagern von Umberto Tozzi.

„Bei vielen der Gäste kamen Erinnerungen hoch und sie erzählten von ihren Urlauben in Rimini, Venedig oder Rom und wie viele Stunden sie mit dem Auto über den Brenner gefahren sind, um nach Italien zu kommen“, sagt Wittmershaus. Von solchen Tagesevents profitieren die Senioren enorm: „Das Thema Italien ist ein Schlüssel zu vergangenen Zeiten. Wenn unsere Gäste so lebendig von früher erzählen, dann hat sich unsere Arbeit gelohnt“, berichtet Manuela Heinsohn, Leitung der Kurzzeitpflege. Das Highlight des italienischen Tages war am Nachmittag ein Eiswagen – mit Vanille-, Schoko- und Erdbeereis und bunten Streuseln. Ganz so wie im Italienurlaub beim Eiscafé um die Ecke.

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"