Maschen

FF Seevetal nach Gewitter dreimal zum Helfen ausgerückt

Maschen/Ramelsloh. Zu drei sturmbedingten Hilfeleistungseinsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Seevetal am Donnerstagabend im Gemeindegebiet ausrücken. Infolge heftiger Böen während eines Gewitters waren dabei in Maschen und Ramelsloh Bäume umgestürzt bzw. große Äste abgebrochen und hatten Fahrbahnen blockiert. Um 18.09 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle die Freiwillige Feuerwehr Maschen in den Freschenhausener Weg in Maschen, Dort war eine große Kiefer durch die Böen umgestürzt und blockierte in voller Breite die Fahrbahn. Mit Hilfe einer Motorkettensäge beseitigten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Hindernis.

Um 18.19 Uhr rückte die Feuerwehr Ramelsoh auf die Horster Landstraße aus. Kurz vor der Bahnunterführung zwischen Ramelsloh und Maschen waren große Äste aus einem Baum herausgebrochen und blockierten die Straße. Die Ramelsloher Feuerwehrkräfte beseitigten das Hindernis rasch und machten die Straße wieder frei. Die Feuerwehr Maschen wurde um 22.03 Uhr erneut alarmiert, ein weiterer umgestürzter Baum blockierte in Horst den Ohlendorfer Weg. Auch hier war das Hindernis mit Hilfe einer Motorkettensäge rasch beseitigt. 

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert