Wilstorf

Festnahme nach versuchtem Einbruch in Wilstorf

Wilstorf. Montagabend nahmen Beamte des Polizeikommissariats 46 zwei Tatverdächtige vorläufig fest, die offenbar versuchten, Kupferrohre zu stehlen und in ein Haus einzubrechen. Das Einbruchsdezernat der Region Harburg (LKA 182) hat die Ermittlungen übernommen. Der Hausbewohner bemerkte Geräusche von seinem Dach und ging daraufhin in den Wintergarten im Erdgeschoss. Dort fielen ihm zwei Männer auf, die sich anscheinend über das Toilettenfenster Zugang zum Haus verschaffen wollten und beim Erblicken des Eigentümers die Flucht ergriffen.

Dieser verständigte daraufhin die Polizei. Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagenbesatzungen führte noch in unmittelbarer Nähe des Wohnhauses zur vorläufigen Festnahme der mutmaßlichen Einbrecher. Des Weiteren stellten die Polizisten bei ihrer Tatortarbeit fest, dass von dem Haus auch mehrere Kupferfallrohre abmontiert und offensichtlich für einen späteren Abtransport bereitgelegt wurden. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die ersten Ermittlungen und ordnete gegen beide Tatverdächtigen, einen 22-jährigen Somalier und einen 26-jährigen Rumänen, eine erkennungsdienstliche Behandlung an.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 22-Jährige entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Sein 26-jähriger Komplize wurde dem Untersuchungsgefängnis zugeführt. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl. Die Ermittlungen dauern an.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert