EhrenamtHamburg

Kristina Erichsen-Kruse neue Ehrenkommissarin der Polizei Hamburg

Hamburg. Im Rahmen des traditionellen Jahresempfangs hat Polizeipräsident Ralf Martin Meyer heute Kristina Erichsen-Kruse zur Ehrenkommissarin der Polizei Hamburg ernannt. Der Titel wird an Persönlichkeiten verliehen, die die Belange der Polizei Hamburg durch ihr Engagement und Wirken in besonderem Maße unterstützen. Erstmals erfolgte die Verleihung im Jahr 1975, in diesem Jahr wurde der Titel zum 26. Mal vergeben. Kristina Erichsen-Kruse hat sich dem Ziel verschrieben, denjenigen Menschen und ihren Familien Hilfe zu leisten, die Opfer von Straftaten geworden sind – durch Betreuung, emotionalen Beistand, Beratung und Weitervermittlung. Sie begleitet Betroffene auch zu Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichten. Ihr Leben ist geprägt durch die Extremsituationen anderer und sie geht seit vielen Jahren mutig mit ihnen durch alle Widrigkeiten.

Ihr unerschöpfliches Verständnis für Menschen in Ausnahmesituationen sowie ihr Mitgefühl für Opfer von Straftaten und der Einsatz für deren Belange sind für sie dabei vor allem eines: selbstverständlich. Mit ihrem langjährigen Engagement beim WEISSEN RING flankiert sie die Arbeit der Polizei Hamburg in unbezahlbarer Weise. Die stellvertretende Vorsitzende des Hamburger Landesverbands ist damit eine herausragende Botschafterin, die mit den Polizistinnen und Polizisten Hand in Hand arbeitet. Auch wenn sich ihr ursprünglicher Berufswunsch einer Polizistin nicht verwirklichte, ist sie doch zu einer echten „Kollegin“ geworden. Die Polizei Hamburg freut sich über die neue Ehrenkommissarin.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert