Regionales

Regionalvorstand der Harburger Johanniter neu besetzt

Salzhausen. Die Johanniter im Regionalverband Harburg haben in einem feierlichen Gottesdienst in der Salzhäuser Kirche St. Johannis ihr bisheriges ehrenamtliches Mitglied im Regionalvorstand, Volker von Rumohr, offiziell aus seinem Amt verabschiedet. Sein Amtsnachfolger ist der Lüneburger Stefan von Stegmann. Der eigentliche Amtswechsel hatte bereits im Herbst vergangenen Jahres stattgefunden, konnte aber aufgrund der Pandemielage nicht im größeren Rahmen gefeiert werden. Dies wurde nun nachgeholt. Von Stegmann bestimmt an der Seite der beiden hauptamtlichen Vorstandsmitglieder Thomas Edelmann und Alexander Knoop die Geschicke des Regionalverbands. Allerdings wird dieses Führungstrio nur bis Oktober Bestand haben, dann geht Thomas Edelmann in den Ruhestand und Alexander Knoop und Stefan von Stegmann leiten als Zweierteam gemeinsam den Verband.

Volker von Rumohr hatte sein Amt aus Altersgründen niedergelegt. Er blickt auf eine fast 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit bei den Johannitern zurück, 26 Jahre davon als ehrenamtlicher Vorstand. Der 73-Jährige bleibt dem Verband aber weiter erhalten: „Ich werde mich um unseren ehrenamtlichen Besuchsdienst kümmern. Und hier und da werde ich sicherlich auch mal bei einem Gruppenabend vorbeischauen.“ Landesvorstandsmitglied Sandra Zitzer lobte in ihrem Grußwort das unermüdliche Engagement von Rumohrs: „Sie haben Ihr Ehrenamt stets sehr ernst genommen. Haben sich gekümmert, wenn Sie gebraucht wurden. Auf Ihre eigene Art, leise, ohne viel Aufhebens um sich zu machen. Das macht Sie aus: Sie stellen nicht sich in den Mittelpunkt, sondern die Sache.“

Amtsnachfolger Stefan von Stegmann (61) hatte in den vergangenen Monaten bereits Zeit, sich in sein neues Tätigkeitsfeld einzuarbeiten und die verschiedenen ehrenamtlichen Dienste im Regionalverband Harburg besucht. Der Diplom-Agrarökonom ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"