StadeVorsicht Betrug

Falsche Handwerker sind in Stade auf Beutezug – Vorsicht vor Baustellen-Masche

Stade. In Stade kam es in den letzten zwei Monaten zu 5 Fällen, bei denen Senioren durch falsche Handwerker bestohlen wurden. Die Diebe klingeln an der Haustür in Handwerkerkleidung und geben vor, von einer nahegelegenen Baustelle zu kommen. Dort sei ein Rohr beschädigt worden und im Haus müssen nun die Wasserhähne überprüft werden. Während ein „Handwerker“ dann mit den Senioren ins Badezimmer geht, gelangt sein Diebespartner durch die leicht offen gelassen Tür ins Haus und stiehlt Handtaschen, Geldbörsen und andere Wertsachen.

Meist befindet sich tatsächlich in der Nähe eine Baustelle. So haben die falschen Handwerker aufgrund einer Baustelle in Hahle im Hahler Weg, Lünenweg und Bielfeldtweg Senioren bestohlen. Zuletzt hat am Montag, gegen 13 Uhr, ein falscher Handwerker in der Teichstraße eine 85-jährige Seniorin aufgesucht, um die Wasserhähne zu überprüfen. Ein weiterer Mittäter erbeutete in der Zeit ihre Geldbörse mit diversen Karten und Bargeld. Der Handwerker wird von der Seniorin beschrieben als ca. 175 cm groß, schlank, in Handwerkerkleidung, dunkle Haare.

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"