Sport

VTH-Nachwuchs sammelt Titel im Sand

Hausbruch. Drei Hamburger Meisterschaften, drei Titel: Der Nachwuchs des Volleyball-Team Hamburg hat am Wochenende (18./19.6.) gleich mehrfach Erfolge im Sand gefeiert. Sowohl bei den Hamburger Beachvolleyball-Meisterschaften der U15 und U16 am Opferberg als auch bei der U17-Meisterschaft im Beachcenter Hamburg standen jeweils VTH-Teams ganz oben auf dem Treppchen.

Für die beiden Heimturniere zauberten die Verantwortlichen des VT Hamburg wieder eine tolle Beachvolleyballatmosphäre auf die Sportanlage Opferberg. Auf den bestens präparierten Beachfeldern der HNT trugen am Samstag zunächst die Jungen und Mädchen U15 ihre Meisterschaft aus. Dabei sammelten die Nachwuchsspielerinnen des VTH einen kompletten Medaillensatz. Einen Tag später siegte das VTH-Duo Mieke Müller/Norah Wafdi in einem spannenden Finale bei der U16-Entscheidung. Emilie Brabandt und Sophia Santos Goncalves landeten auf Rang vier.

Für Norah Wafdi war es bereits der zweite Erfolg an diesem Wochenende. Zusammen mit ihrer Partnerin Feli Clemann hatte sie sich am Samstag im Beachcenter Hamburg schon den Titel bei der U17-Meisterschaft gesichert. In einem reinen VTH-Finale hatte sich das Duo gegen Jule Beuck und Finja Fregien durchgesetzt.

Auf die drei Meisterteams des VTH warten jetzt im Juli die nächsten Herausforderungen bei den Deutschen Meisterschaften. Diese finden in der Altersklasse U15 vom 15. bis 17. Juli in Bottrop statt. Bereits eine Woche zuvor vom 8. bis 10. Juli steigt die U16-Meisterschaft in Freiburg. Die U17 spielt ihre Deutsche Beachvolleyball-Meisterschaft vom 29. bis 31. Juli in Barby/Elbe.

Anzeige Netzwerk Norddeutschland
Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"