Kolumnen

Inhaberwechsel bei Mini Car: „Tschüss, Mina und Basti …!“ – 12 Jahre „Oles kleines Eierbuch“! – Das „Lokale Bündnis für Familie“ startet wieder durch!

Liebe Leserinnen und Leser,

wie das Leben so spielt:

ab morgen wird wieder ein bemerkenswertes Stückchen Neu Wulmstorf (Unternehmens)-Geschichte sein! Das Taxi-Unternehmen MINI CAR wechselt nach 18 Jahren seinen Besitzer! Ein anderes bemerkenswertes Stückchen Neu Wulmstorf lebt wieder auf: das in 2007 gegründete „Lokale Bündnis für Familie“ startet nach zweijähriger Pandemiepause am 4. Juli wieder durch! Dazu feiert ein mikro-winziges Stückchen der deutschsprachigen (Kinder)bücherwelt seinen 12. Geburtstag: „Oles kleines Eierbuch“.

Sylvia Karasch über Fakten und Hintergründe:

Inhaberwechsel bei Mini Car – „Tschüss, Mina und Basti …!“

Abschiede tun meistens weh. So auch dieser Abschied: 18 Jahre lang haben Jasmina und Bastian Cohrs ( von Stammkunden freundschaftlich „Mina“ und „Basti“ genannt !) das Taxiunternehmen Mini Car gegründet und aufgebaut. Ausgebaut und durch die Pandemie-Krise lanciert!

12 modernste Fahrgast-Transportfahrzeuge hatten sie zu Spitzenzeiten im Einsatz, dazu eine Crew von 47 Vollzeit-, Teilzeit- und Aushilfskräften –  durch die Bank weg freundliche, zuvorkommende, hilfsbereite, verständnisvolle und natürlich kompetente Fahrerinnen und Fahrer.

Jetzt hat das Ehepaar Cohrs sein „Baby“ Mini Car verkauft. Seine Nachfolger haben wir vom Netzwerk Norddeutschland noch nicht kennengelernt. Wohl aber über den „heißen Draht“ die Information bekommen, dass sich an der Unternehmensstruktur nichts ändern wird. Will heißen: Mini Car gibt es weiterhin, unter neuer Leitung, aber weitestgehend mit der gewohnten Mitarbeitercrew.

Also: Nadine und Sandra in der Telefonzentrale und auf den Wagen Kerstin (tougheste Fahrerin wo gibt!), Friedhelm, Klaus, Ismail, Hussein, Fudo und viele viele mehr bleiben uns erhalten.

Natürlich auch der gewohnt gute Service: Anruf genügt, und schon wird man hingefahren, wohin immer man gerade will oder muss. Auf Termin oder auch spontan, für Kurzstrecken ebenso wie für längere Touren, stets mit der Nonchalance, die eine Taxifahrt zur rundum angenehmen Fahrt macht.

So versprochen heute von Basti, von dem ich mich heute persönlich verabschieden durfte. Auch ein kleiner Abschied mit versteckten Tränen – denn immerhin war Mini Car 18 Jahre lang ein wunderbarer Werbekunde vom Netzwerk Norddeutschland! (Hier der Link zur Mini Car – Werbeseite, der ebenfalls 18 Jahre lang bei Google ganz oben auf Seite 1 stand: 

https://www.bei-uns-in-neuwulmstorf.de/einkaufen-mehr/autowelt/mini-car/)

Bleibt nur noch zu sagen: „Tschüss, Mina, tschüss, Basti – alles Gute für Euch und Euren weiteren Lebensweg! Die wunderbare Zusammenarbeit werden wir vermissen – als Freunde bleiben wir weiterhin verbunden …! In diesem Sinne – nochmal: „Tschüss!“

Das „Lokale Bündnis für Familie – Neu Wulmstorf“ startet wieder durch!

„Jedem Abschied wohnt ein Anfang inne“, heißt es. Den bisherigen Mini Car-Inhabern sagen wir „tschüss“, (fast) gleichzeitig begrüßen wir den Neustart des „Lokalen Bündnis für Familie“, der auf Initiative von Bürgermeister und Schirmherr Tobias Handtke im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am 4. Juli im Rathaus erfolgen wird.

Auch wir vom Netzwerk Norddeutschland werden dabei sein und – wie schon im Gründungsjahr 2007 das Wirtschafts- und Werbeportal bei-uns-in-neuwulmstorf.de – die Bündniserklärung mit unterzeichnen, diesmal gemeinsam mit unseren Co-Unternehmen „Aktuelles aus Süderelbe“ und „Geesthacht.TV“.

Zu den Inhalten: Das Lokale Bündnis für Familie  ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, ortsansässigen Unternehmen und sozialen Einrichtungen, die sich gemeinsam zu dem Thema „Familienfreundlichkeit“ engagieren. Das Bündnis für Familie möchte gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Bedarfe erarbeiten und erkennen und – wie in der Vergangenheit erfolgreich praktiziert – entsprechende Projekte auf den Weg bringen. Da sind wir gern dabei und werden ausführlich und zeitnah berichten!

12 Jahre „Oles kleines Eierbuch“!

Ein Abschied, ein Neustart, und ein kleines Jubiläum: das Kinderbuch „Oles kleines Eierbuch“ feiert heute seinen 12. Geburtstag! Siehe Facebook-Erinnerung vom 30. Juni 2022:

2010 ursprünglich als privates Bilderbuch produziert, wurde der Titel über Nacht vom IL-Verlag, Basel ( damals: Informationslücke-Verlag) verlegt und herausgegeben und hat sich bis heute im Programm dieses renommierten Verlages unter Leitung von Verlagsgründer Fritz Frey halten können, siehe hier:

https://www.il-verlag.com/autoren/wenig-karasch-sylvia/

Was mich sofort daran erinnert, dass ich mich längst mit diesem großartigen Verlag mit seiner Philosophie „Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes“ und seinem ebenso großartigen Verleger Fritz Frey, der diese Philosophie liebt und lebt – mal wieder in Verbindung setzen wollte und zeitnah auch tun werde: habe ich doch da mal wieder so eine Idee … Zurück zum „kleinen Eierbuch“: das international agierende News-Reporter.NET schrieb damals:

Ein Beitrag, für den ich dem damaligen Chefredakteur des News-Reporter.NET, Udo Magnussen, unvergesslich dankbar sein werde! So, für heute ist Schluss mit dieser Kolumne, sonst wird`s ein Roman. Und der bleibt – siehe oben – dem IL-Verlag vorbehalten.

Mit herzlichen Grüßen an Mina und Basti, an Neu Wulmstorfs Bürgermeister Tobias Handtke und an Verleger Fritz Frey – Ihre Sylvia Karasch mit den Teamkollegen vom Netzwerk Norddeutschland Andreas Scharnberg und Jürgen Karsch


Fotos/Logos: Netzwerk Norddeutschland, Mini Car, Gemeinde Neu Wulmstorf, IL-Verlag, Basel

Text: Sylvia Karasch

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"