Buchholz

Wohnungsbrand in Buchholz – Nachbar verhindert schlimmeres

Buchholz. Am Dienstagabend gegen 18:00 Uhr wurden unsere Ortsfeuerwehren Buchholz und Sprötze zu einem Wohnungsbrand in den Reiherstieg alarmiert. Laut Angaben der Anrufer sollte sich noch mindestens eine Person in der Wohnung im dritten Geschoss des Mehrfamilienhauses aufhalten. Noch während die Einsatzkräfte auf dem Weg in den Reiherstieg waren, reagierte der Nachbar geistesgegenwärtig: Er bemerkte den Brand in der Nachbarwohnung, verschaffte sich Zutritt und brachte seinen Nachbarn in seiner eigenen Wohnung in Sicherheit. Wenig später konnte dieser schwer verletzt mithilfe von Polizeibeamten ins Freie gerettet werden.

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr galt es nun, das Feuer zu löschen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Die Wohnung stand zu diesem Zeitpunkt bereits im Vollbrand. Auf der Rückseite des Hauses schlugen die Flammen auf den Fenstern und drohten auf das Dach überzugreifen. Dies konnte noch
rechtzeitig verhindert werden. Zur Unterstützung wurde im Laufe des Einsatzes die Ortsfeuerwehr Trelde hinzualarmiert. Nach einiger Zeit konnte das Feuer letztlich gelöscht werden. Die Wohnung wurde anschließend maschinell belüftet.

Aufgrund der Ausbreitung von Brandrauch in das nicht ausgebaute Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses, war dieses auf ganzer Länge verqualmt. Da hier kein Abzug vorhanden war, musste das Dach geöffnet werden. Nach rund 2 1/2 Stunden konnte die Einsatzstelle verlassen werden.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert