Politik

„Die Arztdichte ist in Hamburg besorgniserregend niedrig“- Landkreis-SPD thematisiert Ärztemangel

Winsen. Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Landkreis Harburg lädt am 12. August 2022 um 17 Uhr zu einer Podiumsdiskussion über verbesserte hausärztliche Versorgung im Landkreis Harburg (Marstall Winsen, Schlossplatz 11, 21423 Winsen) ein. „Die Arztdichte ist in der Metropolregion Hamburg besorgniserregend niedrig. Das kann beispielsweise durch kommunale Versorgungszentren verbessert werden,“ sagt Sabine Lehmbeck, SPD-Landtagskandidatin für den Wahlkreis 50. Die Situation werde sich in den kommenden Jahren noch verschärfen, weil eine erhebliche Anzahl von Haus- und Fachärzten ihr Rentenalter erreichen. Als fachkundige Gesprächspartnerin nimmt Hanna Naber teil. Die Generalsekretärin der SPD-Niedersachsen ist Mitglied im Ausschuss für Gesundheit im niedersächsischen Landtag. Weiterer fachkundiger Podiumsgast ist Hausarzt Norbert Eckhardt aus Neu Wulmstorf.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"