Harburg

Volvo-Fahrer überfährt 59-jährige Obdachlose in der Garageneinfahrt

Harburg. Heute Morgen ist bei einem Verkehrsunfall im Hamburger Stadtteil Harburg eine 59-jährige Frau lebensgefährlich verletzt worden. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte der Anwohner, ein Arzt mit Praxis in der Nachbarschaft, mit seinem Volvo Kombi die Straße Am Soldatenfriedhof, aus Richtung Wallgraben kommend, befahren, um anschließend nach rechts in die Garage abzubiegen. Im weiteren Verlauf überrollte der Autofahrer die mutmaßlich am Rand der Einfahrt liegende, schlafende Frau und schleifte sie mehrere Meter mit.

Nachdem der Pkw-Fahrer die Situation realisiert hatte, alarmierte er umgehend die Polizei sowie die Rettungskräfte. Nach der ambulanten Erstversorgung an der Einsatzstelle transportierte ein Rettungswagen die lebensgefährlich Verletzte unter Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus, wo sie notoperiert wurde. Die 59-Jährige schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens zogen die Beamten des VUD am Einsatzort einen Sachverständigen der DEKRA hinzu. Die Ermittlungen dauern an.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"