Hamburg

Taschendiebe suchen sich die falschen Opfer aus

Hamburg. Zwei Taschendiebe haben sich am frühen Sonnabendmorgen um 4:50 Uhr ein ganz besonderes Opfer gesucht. Zusammen mit seinem Kollegen war ein Zivilfahnder in der Hein-Hoyer-Straße unterwegs. Die zwei Diebe nahmen den hinteren Fahnder zwischen sich, einer rempelte ihn an und der andere Griff in der Zeit in seine Umhängetasche und öffnete den Klickverschluss. Das bemerkte der Fahnder und nahm den Dieb vorläufig fest. Der Zweite Zielfahnder griff sich den anderen Taschendieb. Zwei Funkstreifenwagenbesatzungen transportierten die Tatverdächtigen, einen 32-jährigen Griechen und einen 26-jährigen Algerier, anschließend zur Davidwache. Mangels Haftgründen mussten die Männer nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.