Freilichtmuseum Kiekeberg

Blütenzauber am Kiekeberg: Pflanzenmarkt mit 90 Ausstellenden

Rosengarten. Sommerblüten und Kunsthandwerk – im Freilichtmuseum am Kiekeberg finden Pflanzenfreunde am Sonnabend und Sonntag, dem 27. und 28. August, ein breites Angebot an Gewächsen und Dekorationen auf dem Pflanzenmarkt. Von 10 bis 18 Uhr bieten etwa 90 ausgewählte Gärtnereien und Züchtereien, darunter viele Kleinbetriebe aus Deutschland und den Niederlanden, bewährte und neue Sorten in hoher Qualität an. Unbezahlbar sind die Tipps der Pflanzenexperten zur Pflege der Gewächse. Der Eintritt kostet 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei. Die Ausstellerliste ist unter www.kiekeberg-museum.de abrufbar.

Über die Jahrhunderte wandelt sich der Nutzgarten zum Ziergarten. Aktuell ist die Selbstversorgung wieder beliebt – mit welchen Pflanzen kommt der Nutzgarten zurück? In den historischen Gärten des Freilichtmuseums erhalten Besucher anhand der blühenden Stauden, Sträucher und kleinen Bäume Ideen für zuhause. Gerade im Sommer erkennen die Stöbernden an den hoch gewachsenen Pflanzen gut, welche Sorten zu ihnen passen. Die Gartenbetriebe und Pflanzenspezialisten beraten Interessierte zu Pflanzung, Düngung und Schnitt. Am Kiekeberg finden Besucher außerdem allerlei Praktisches wie Gartenwerkzeuge und Dekoratives, etwa Keramik und Schmiedeeisernes. Für Kinder gibt es ein buntes Mitmachangebot.

Im Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“ genießen die Marktgänger norddeutsche Spezialitäten. Der Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg verwöhnt sie mit einer Kuchenauswahl und das Rösterei-Café „Koffietied“ bietet selbst gerösteten Kaffee an.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.