FreizeitHamburg

Sommerdom mit rund 1,8 Mio. Besuchern: Erwartungen  übertroffen

Hamburg. Nach 31 erlebnisreichen DOM-Tagen geht mit rund 1,8 Millionen Besucherinnen und Besuchern heute Abend ein  erfolgreicher Sommerdom zu Ende. Mit einer durchschnittlichen Tages-Top-Temperatur von über 25°C und nur  wenigen Regenstunden machte der Sommerdom seinem Namen auch alle Ehre. Das tolle Wetter und die  Sommerferien haben dazu beigetragen, dass das DOM-Gelände bis in die späten Abendstunden hinein sehr gut  besucht war. Nicht nur die Biergärten erfreuten sich größter Beliebtheit. Auch die Kinderfahrgeschäfte absolvierten  ihre letzten Fahrten deutlich später als sonst.  

„Mit 1,8 Millionen Besucherinnen und Besuchern hat der Sommerdom unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Wir  knüpfen damit wieder an die Besucherzahlen vor Pandemiebeginn 2019 an, eine überaus erfreuliche Entwicklung“,  resümiert Sören Lemke, Leiter des DOM-Referates und ergänzt: „Nach über zwei Corona-Jahren konnten wir aufgrund  des zunehmenden Tourismus erstmals wieder viele internationale Gäste auf dem DOM begrüßen, die zu diesem  ausgezeichneten Resultat beigetragen haben.“ Dass der Sommerdom unter „normalen Umständen“ geplant und  veranstaltet werden konnte, war für alle Beteiligten eine Erleichterung. „Wir hoffen, dass wir uns diese Normalität auch  bei zukünftigen Veranstaltungen erhalten können.“ 

Auch für die Schausteller war es eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. „Im vergangenen Jahr sind wir nach den  coronabedingten Absagen mit einer halben Million Besucherinnen und Besuchern gestartet. Uns freut es sehr, dass wir  nach etwa zweieinhalb Jahren ausgefallener oder unter Coronamaßnahmen stattgefundener Veranstaltungen wieder so  schnell zu diesen hohen Besucherzahlen zurückkehren konnten. Das beweist, dass uns die Bewohnerinnen und  Bewohner der Hansestadt sowie der Metropolregion die Treue halten und der Hamburger DOM an Attraktivität und  Beliebtheit nichts eingebüßt hat“, bilanziert Robert Kirchhecker, Präsident des Schaustellerverband Hamburg von 1884  e.V. 

Auf der Eventfläche wurde es historisch. Passend zum ersten Sommerdom vor 75 Jahren hat sich die  Schaustellergemeinschaft als Ideengeber und Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen. Die Eventfläche stand  erstmals unter dem Motto „Hamburger DOM- damals“ und präsentierte auf 2.000 Quadratmetern zahlreiche historische  Unikate aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Besucher konnten eindrucksvoll erfahren, wie die Schausteller  zu damaligen Zeiten gereist sind, gelebt haben und welche Attraktionen „up to date“ waren. „Das Thema wurde sehr  gut und interessiert angenommen und hat erfreulicherweise zu neuen Besuchergruppen geführt. Erstaunte und  überraschte Gesichter waren keine Seltenheit“, erklärt Robert Kirchhecker.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.