HarburgSeevetal

Polizei verfolgt alkoholisierten 19-jährigen Autofahrer durch Harburg

Seevetal. Heute, gegen 2:10 Uhr, wollten Beamte der Polizei Seevetal den Fahrer eines VW Golf, der in Emmelndorf auf der Lindenstraße unterwegs war, kontrollieren. Zunächst reagierte der Fahrer nicht auf die Anhaltezeichen, dann beschleunigte er seinen Wagen und versuchte, dem Streifenwagen davonzufahren. Über die Maldfeldstraße fuhr der Wagen zur Autobahnanschlussstelle Hamburg-Marmstorf. Dort fuhr der Mann zunächst entgegen der Fahrtrichtung auf, wendete dann auf der zum Glück leeren Autobahn und fuhr in hoher Geschwindigkeit die A7 in Richtung Fleestedt entlang. Dort verließ der Mann die Autobahn wieder und fuhr auf der Hittfelder Landstraße bis nach Hittfeld.

In der Friedhofstraße hatte eine zweite Streifenwagenbesatzung ihr Fahrzeug quer auf die Fahrbahn gestellt, um die Fahrt des Golfs zu stoppen. Dessen Fahrer fuhr kurzerhand über den Gehweg am Streifenwagen vorbei und beschädigte diesen hierbei. Schließlich fuhr der Mann in die Straße Graubergen, eine Sackgasse. Am Ende versuchte er noch, um einen Poller herum zu fahren. Hierbei geriet der Wagen allerdings auf einen Feldstein und verunfallte. Der Fahrer sowie zwei weitere junge Männer sprangen aus dem Wagen und flüchteten zu Fuß in verschiedene Richtungen. Der Fahrer konnte von den Beamten nach kurzer Verfolgung ergriffen werden.

Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen 19-jährigen Mann, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem war er alkoholisiert. Dem Heranwachsenden wurden Blutproben entnommen. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen eingeleitet. Zeugen, die Angaben zu den beiden Mitinsassen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04105 6200 bei der Polizei Seevetal zu melden.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.