Sport

SVG Lüneburg geht überzeugend aus Testspiel gegen niederländischen Erstligisten hervor

Lüneburg. Nach vierwöchiger Vorbereitung auf die neue Saison mit nahezu täglich zweimaligem Training hat Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg erstmals seine Form getestet und am Wochenende zwei Vergleiche beim niederländischen Erstligisten Lycurgus Groningen deutlich gewonnen.

Dabei zeigten die Lüneburger eine erstaunliche Frühform. Den ersten Test, der vorab über vier Sätze vereinbart war, gewannen sie mit 4:0 (25:22, 34:32, 25:21, 25:21), Test Nummer zwei tags darauf mit 3:1 (25:20, 25:20, 23:25, 25:16) gegen die Holländer, die wie sie selbst in dieser Saison auch international im CEV Cup spielen. Ungefährdete Erfolge, obwohl mit den WM-Fahrern Lukas Maase und dem Kanadier Pearce Eshenko noch zwei wichtige Akteure fehlen.

„Dieser erste Eindruck war ganz gut, die Dinge, die wir bisher trainiert haben, haben die Jungs schon gut umgesetzt“, war Chefcoach Stefan Hübner, der allen zehn Spielern Einsatzzeit gab, zufrieden. Die Neuzugänge fügten sich problemlos ein, Libero Gage Worsley (USA) überzeugte mit starker Annahme, die Mittelblocker Jordan Schnitzer und Xander Ketrzynski (beide Kanada) gehörten am ersten Tag zu den besten Scorern, Außenangreifer Colton Cowell (USA) zeigte sowohl seine Qualitäten in der Annahme als auch im Angriff – da machte er am zweiten Tag die meisten Punkte (23).

Die Neugier auf das neue Team ist also noch ein Stück mehr geweckt. Wer kein Heimspiel der LüneHünen verpassen möchte, geht sicher mit dem Erwerb von Tickets im Vorverkauf: Einzel- und Dauerkarten gibt es über die Homepage www.svg-lueneburg.de

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaue auch dies
Schließen