Gesundheit

Wie kann ich fernab der Zivilisation im Notfall helfen? Das haben elf Teilnehmende bei einem Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs gelernt

Karoxbostel. Unterzuckerung, Hitzschlag, Unterkühlung, Schürfwunden, Vergiftungserscheinungen – bei einer Bergtour, beim Klettern oder Wandern kann schnell etwas passieren. Elf Outdoorfans lernten von der Erste-Hilfe-Trainerin der Johanniter, Michaela Hönig, in mehreren Praxisbeispielen, was im Notfall zu tun ist. Damit das Ganze möglichst realistisch rüberkam, waren die Verletzten täuschend echt mit Kunstblut geschminkt worden. „Die Natur bietet viele Dinge, die man im Notfall nutzen kann, man muss nur wissen, wie: Stöcke zum Schienen, lange Äste, um daraus Unterarmstützen zu bauen, die mit Moos gepolstert werden können“, erzählt Hönig.

Die Kursteilnehmenden erfuhren außerdem, welche Utensilien man in seinen Wanderrucksack packen sollte und wie man sich im Gelände mit Hilfe des Schattenwurfs orientiert. Die nächsten Erste-Hilfe-Outdoor-Kurse in Karoxbostel finden 2023 am 18. März, 17. Juni und 14. Oktober statt. Anmeldungen sind bereits jetzt telefonisch unter 04172 966-108 oder per E-Mail an ausbildung.harburg@johanniter.de möglich.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.