Neugraben-Fischbek

Organisatoren freuen sich auf Neugrabens wohl größtes Kulturfest „Neugraben erleben“

Neugraben-Fischbek. Das letzte Organisationstreffen vor dem großen Event am 10. und 11. September hat keine Überraschungen mehr gebracht. Einzig das Wetter muss jetzt noch mitspielen. Doch auch da ist man rund eine Woche vor der Veranstaltung „Neugraben erleben“ guter Dinge. Bis zuletzt haben sich inzwischen weit mehr als 50 Institutionen und Gewerbetreibende aus der Region angemeldet. Neben Informationsständen der Polizei, der Feuerwehr und zahlreichen Informations- und Mitmachangeboten der Kunst- und Theatergruppen aus dem Süderelberaum wird ein großes Event bereits am Vorabend von 19 bis etwa 21 Uhr die Neugrabener auf den Marktplatz locken. Ein Ensamble des „Afro-Gospel“ Chors aus Harburg tritt auf der Bühne am Marktplatz auf. Und das bei völlig freiem Eintritt, den das Bezirksamt Harburg hat den Großteil der Kosten dafür übernommen.

„Mit genau den seelenstreichelnden Songs, die uns gerade in dieser Zeit Hoffnung geben und Mut machen können, wollen wir erstmalig am Abend vor Neugraben erleben die Menschen zum Feiern aufrufen. Lasst uns das Leben feiern“, so Mitorganisator Andreas Scharnberg von Süderelbe Aktiv e.V.. Damit das gelingen kann, sorgt ein Team der HNT direkt im Anschluss an den Wochenmarkt für den Aufbau der rund 50 Quadratmeter großen Bühne und den Sitzgelegenheiten. Auch für Speisen und Getränke ist durch die lokalen Unternehmen Schützenheim Neugraben und UNO-Italienische Lebensmittel gesorgt. Wein, Bier und natürlich nicht alkoholische Getränke werden feilgeboten. Dazu Pizza und Würstchen zu erschwinglichen Preisen.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite www.suederelbe-aktiv.de und das Bühnenprogramm kann hier eingesehen werden.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.