Seevetal

Krieg in der Ukraine – Gemeinde Seevetal sucht dringend Wohnraum

Seevetal. Die Gemeinde Seevetal sucht dringend Wohnraum für geflüchtete Menschen aus der Ukraine. Die Zahl der Menschen, die aus dem Kriegsgebiet der Ukraine nach Deutschland und damit auch nach Seevetal fliehen ist weiterhin hoch. Für eine Erstaufnahme ist mit den Räumlichkeiten im Helbach-Haus in Meckelfeld hervorragend gesorgt. Eine große Herausforderung stellt aber derzeit die nachfolgende Unterbringung dar. Seevetals Bürgermeisterin Emily Weede appelliert daher an die Bevölkerung, der Gemeinde freien Wohnraum zu melden. Gesucht werden insbesondere größere Einheiten, die ohne nennenswerte Umbauarbeiten schnell genutzt werden können. Auch mittelfristige Übergangslösungen können eine gute Hilfe sein. Die letzte Möglichkeit, die Nutzung von Sporthallen, soll möglichst vermieden werden. Wer über entsprechende Flächen verfügt, wendet sich an die Liegenschaftsabteilung der Gemeinde Seevetal unter wohnraum@seevetal.de oder 04105  55-2218.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.